Didaktischer Ort

Aus Meki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Artikel


Unter dem didaktischen Ort versteht man eine zeitliche Phase in einem Unterrichtsverlauf. Ein Unterrichtsverlauf, auch die Artikulation des Unterrichts genannt, ist eine lernprozessorientierte Gliederung von verschiedenen Unterrichtsabschnitten. So gibt es zu Anfang immer eine Einstiegsphase, danach eine Erarbeitungsphase und zum Abschluss eine Sicherungsphase bzw. Anwendungsphase. Der didaktische Ort der Einstiegsphase sollte dazu genutzt werden SuS für das bevorstehende Unterrichtsthema zu motivieren und sie an die Problemstellung heranzuführen. In der Erarbeitungsphase wird das Unterrichtsthema vertieft. In dieser Phase findet alles statt, was zwischen Einstiegsphase und Sicherungsphase des Unterrichtsverlaufs liegt. Hier können z.B. längere Arbeitsphasen (Gruppenarbeit) oder auch Darbietungen (Rollenspiel) liegen. In der letzten Unterrichtsphase, der Sicherungsphase, soll das Gelernte gesichert werden. Hier werden alle Lernergebnisse zusammengetragen. Diese Phaseneinteilung bezieht sich nicht nur auf die Planung einer Unterrichtseinheit, sondern kann auch auf die Planung einer einzelnen Stunde innerhalb einer Unterrichtseinheit genutzt werden.



Medien




Interaktive Tools




Weiterführende Informationen


Rinschede, G. (2007): Geographiedidaktik. 3. völlig neu bearbeitete und erweiterte Aufl. Paderborn. S. 244-249